Veränderte Wahrnehmung bei augenkranken Malern

K.D. Lemmen
Die beiderseitige Katarakt von Claude Monet, eine Netzhautblutung von Edvard Munch in seinem funktionell einzigen Auge und die juvenile Makuladegeneration beidseits bei Edgar Degas haben die Arbeitsweise und den künstlerischen Ausdruck dieser Maler erheblich beeinflusst. Ihre Bilder lassen einerseits[for full text, please go to the a.m. URL]