Zur Psychopathophysiologie des Sehens

G.K. Krieglstein
Ziel des Beitrages ist Sehstörungen zu beleuchten, welche morphologisch oder funktionell nicht eindeutig einem Krankheitsbild zugeordnet werden können, welches die Ursächlichkeit der Sehstörung verständlich macht. Simulation oder Aggravation als zweckorientierte, vorgetäuschte[for full text, please go to the a.m. URL]