Entwicklung einer Methode zur nicht invasiven Amnionmembran-Transplantation bei Oberflächenstörungen des Auges

Katrin Engelmann
Die Amniontransplantation ist ein etabliertes Verfahren in der Augenheilkunde, um Oberflächenstörungen der Hornhaut, z. B. entzündlicher oder degenerativer Natur zu behandeln. Die Technik ist bisher invasiv und das Aufnähen der Amnionmembran bedeutet ein weiteres Trauma für [for full text, please go to the a.m. URL]