Einseitige Papillenschwellung unklarer Genese

L. Schuster, E. Matthé & L. E. Pillunat
Vorgestellt wird der Fall einer 63-jährigen Patientin, die mit einseitiger Sehverschlechterung in unserer Klinik vorgestellt wurde. Diese trat zwei Monate nach einer erfolgten Nasenseptumoperation auf und persistierte seitdem. Anamnestisch bestand ein arterieller Hypertonus, eine Hypercholesterinämie[for full text, please go to the a.m. URL]