Prospektive Evaluierung des Stellenwertes der Responseprädiktion durch die getrennte Analyse von Endoskopie, CT und PET bzw. PET/CT in Hinblick auf klinische, pathologische und metabolische Response sowie RECIST-Kriterien beim Adenokarzinom des gastroösophagealen Übergangs (AEG)

Xenia Götzelmann, Carl Von Gall, Hendrik Bläker, Lars Grenacher, Tarek Ahmed, Ulrich Abel, Dirk Jäger, Maria Burian, Anja Schaible, Markus Wolfgang Büchler, Florian Lordick & Katja Ott
Einleitung: Studien belegen, dass das Ansprechen auf eine neoadjuvante Therapie bei AEG mit einer Prognoseverbesserung assoziiert ist. Für die metabolische Responseevaluation konnte gezeigt werden, dass frühe metabolische Änderungen zur Therapiestratifizierung bei AEG I/II genutzt[for full text, please go to the a.m. URL]