Herzperforation 2,5 Jahre nach Kyphoplastie

Axel Prokop, Michael Hägele & Marc Chmielnicki
Einleitung: Die Kyphoplastie ist ein etabliertes Verfahren zur Therapie der osteoporotischen Sinterungsfrakturen. In 10-15% der Fälle kommt es zu Paravasaten und Zementausgüssen in die ableitenden Venen. Material und Methoden: Kasuistischer Verlauf über 3 Jahre. 2008 wurde bei[for full text, please go to the a.m. URL]