Bessere früh- und spätfunktionelle Ergebnisse durch kleinere Pouches nach Proktokolektomie

Claudia Schneider, Emanuel Burdzik, Helmut Grosch & Gabriela Möslein
Einleitung: Bei der Proktokolektomie ist die Anlage eines Ileum-J-Pouches mit pouchanaler Anastomose das Verfahren der Wahl. In der Regel wird der Pouch mittels zweier 100 mm GIA-Magazine, häufig unter Durchtrennung der A. ileocolica angefertigt, so dass das Reservoir eine Länge von mindestens[for full text, please go to the a.m. URL]