Mutationsmuster in Gastrointestinalen Stromatumoren

Michael Schmieder, S. Schwarz, A. Schönleben, Ingo Melzner, Uwe Knippschild, Doris Henne-Bruns & Klaus Kramer
Einleitung: Die meisten GIST zeigen eine gain-of-function-Mutation in c-Kit, ein auf dem Chromosom 4 lokalisiertes Proto-Oncogen oder in PDGFRa/b, ein homologer Typ III Tyrosinkinase-Rezeptor. Nur ein kleiner Teil von Wild-Typ-GIST zeigt weder in c-Kit noch in PDGFRa/b eine Mutation. Ziel [for full text, please go to the a.m. URL]