Neuromonitoring nach kardiochirurgischen Eingriffen zur Detektion von zentralen Funktionseinschränkungen

Thomas Kuhl, Stefanie Wendt, Georg Langebartels, Guido Michels & Thorsten Wahlers
Einleitung: Nach herzchirurgischen Eingriffen kommt es in 1–6 % der Fälle zu schweren neurologischen Defiziten. Die Mortalität ist in diesen Fällen deutlich erhöht. Ebenso kommt es zu einer Verlängerung der Krankenhaus- und ICU-Liegedauer. Wir evaluierten das BIS[for full text, please go to the a.m. URL]