Mikrochirurgische Rekonstruktion des Gesichtes nach schwerem Schrotschusstrauma: Ein Fallbericht mit Darstellung spezieller mikrochirurgischer Operationstechniken

Eva Gudewer, Marcin Kos, Gerd Popken, Artun Atac & Lei Li
Einleitung: Gesichtsverletzungen durch Schrotwaffen können zu sehr ausgedehnten und komplexen Defekten führen. Die funktionelle und ästhetische Rekonstruktion wird möglich, wenn die Vitalität der erhaltenen Gewebeanteile sicher ist. Mehrzeitiger mikrochirurgischer Gewebetransfer[for full text, please go to the a.m. URL]