Laparoskopische Cholezystostomie und Rückverlagerung als Behandlungsoption beim Syndrom der eingedickten Galle: Ein Case-Report

Justus Lieber, Ekkehard Sturm, Jürgen Schäfer, Jörg Fuchs & Philipp Szavay
Einleitung: Beim Syndrom der eingedickten Galle kann der ausbleibende Therapieerfolg mit oralen Ursolfalk-Gaben (Ursodeoxycholsäure) ein chirurgisches Vorgehen indizieren. Hier wird eine rein laparoskopische Prozedur zur Spülung der extrahepatischen Gallewege beschrieben, welches bisher in[for full text, please go to the a.m. URL]