Management der Anastomoseninsuffizienz im oberen Gastrointestinaltrakt mit selbstexpandierenden, beschichteten Stents: eine retrospektive Analyse

Nicola Cerasani, Johannes Volland, Michael Ströhlein, Markus Maria Heiss, D. Bulian, B. Krakamp, T. Saers & R. Schnitzler
Einleitung: Die postoperative Anastomoseninsuffizienz nach Eingriff im oberen Gastrointestinaltrakt ist bis heute eine gravierende Komplikation. Nach Ösophagusresektion kommt es in bis zu 25% zu einer Insuffizienz mit einer Mortalität von bis zu 64%. Die klassischen chirurgischen[for full text, please go to the a.m. URL]