TEVAR bei aortaler Erosion? – Ergebnisse der endovaskulären Behandlung bei aortobronchialen sowie -ösophagealen Fisteln und mykotischem Aneurysma

Bernhard Dorweiler, Ernst Weigang, Friedrich Duenschede, Michael Pitton, Christoph Düber & Christian-Friedrich Vahl
Einleitung: Erosive (bakteriell kontaminierte) Gefäßprozesse an der thorakalen Aorta stellen aufgrund der Blutungskomplikation eine unmittelbare Lebensgefahr dar. Die endovaskuläre Behandlung (TEVAR) ist eine etablierte Therapie unter primär sterilen Konditionen (Aneurysmen, Dissektionen),[for full text, please go to the a.m. URL]