Laparoskopische Schlauchmagenbildung bei einem Patienten mit Prader-Willi-Syndrom (BMI 111kg/m2)

Marc Bludau, Arnulf H. Hölscher, Wolfgang Schröder, Michael Faust, Dominik Schulte & Christian Gutschow
Einleitung: Das Prader-Willi-Syndrom (PWS) ist bedingt durch eine komplexe genetische Störung auf dem Chromosomenabschnitt 15q11-q13 und stellt die häufigste genetische Ursache für schwere Adipositas dar. Die Patienten leiden typischerweise unter fehlendem Sättigungsgefühl, [for full text, please go to the a.m. URL]