Neurobiologische Korrelate der Hyperaktivität bei der Anorexia nervosa

Katrin Giel, Karoline Pfeiffer, Eva Schäflein, Martin Teufel, Xiaochen Hu, Stephanie Kullmann, Hubert Preissl, Stephan Bischoff, Paul Enck & Stephan Zipfel
Hintergrund: Patientinnen mit Anorexia nervosa (AN) zeigen häufig eine ausgeprägte Hyperaktivität, die als prognostisch ungünstig gilt. Erklärungsmodelle nehmen teils eine Funktion für die Gewichts- oder Affektregulation an, greifen teils auf evolutionäre Ansätze[for full text, please go to the a.m. URL]