Effektivität von stationärer kognitiver Verhaltenstherapie bei Jugendlichen mit Anorexia nervosa im Vergleich zu Erwachsenen

Silke Naab, Sandra Schlegl, Joerg Heuser, Manfred Fichter, Ulrich Cuntz & Ulrich Voderholzer
Ziel: Es gibt Hinweise auf eine zunehmende Prävalenz und einen früheren Beginn von Anorexia nervosa bei Jugendlichen. Eine frühe spezialisierte psychotherapeutische und medizinische Behandlung kann zu einer Verbesserung der Prognose und Verminderung des Chronifizierungsrisikos führen.[for full text, please go to the a.m. URL]