Neuronale Mechanismen von Theory-of-Mind bei juveniler Anorexia nervosa

Kerstin Konrad, Martin Schulte-Rüther, Verena Mainz & Beate Herpertz-Dahlmann
Hintergrund: In den letzten Jahren wurde immer häufiger diskutiert, inwieweit Patientinnen mit Anorexia Nervosa (AN) Defizite im sozial-kommunikativen Bereich aufweisen bzw. ob diese möglicherweise mit einem besonders ungünstigen Verlauf der Essstörung assoziiert sind. Eine wesentliche[for full text, please go to the a.m. URL]