Wie entstehen Essstörungen? Krankheitsattribution von Betroffenen, Angehörigen und Behandler und die Frage nach der Schuld

Hartmut Imgart, Annika Grieneisen, Cassandra Klug, Katharina Beier & Günter Reich
Die Ätiologie von Essstörungen ist Gegenstand reger Forschungstätigkeit. Bisher durchgesetzt haben sich multifaktorielle Genesemodelle, die unter anderem auch familiäre Faktoren berücksichtigen. Die Genesemodelle sind in einem stetigen Wandel, in letzter Zeit geraten besonders[for full text, please go to the a.m. URL]