Empirische Evidenz zur Verbreitung und Praxis individueller Gesundheitsleistungen – Ein HTA-Bericht

Theresa Hunger, Petra Schnell-Inderst, Katharina Hintringer, Ruth Schwarzer, Vanadin Seifert-Klauss, Holger Gothe, Jürgen Wasem & Uwe Siebert
Hintergrund und Fragestellung: Das Deutsche Institut für Medizinische Dokumentation und Information beauftragte dieses Health Technology Assessment (HTA) zu Individuellen Gesundheitsleistungen (IGeL). Bei IGeL handelt es sich um ärztliche Leistungen, die nicht der Leistungspflicht der GKV [for full text, please go to the a.m. URL]