Perkutane Koronarinterventionen zusätzlich zur optimalen medikamentösen Therapie bei stabiler Angina Pectoris – medizinische Wirksamkeit

Vitali Gorenoi, Matthias P. Schönermark & Anja Hagen
Hintergrund und Fragestellung: Zu den wichtigsten Behandlungsmethoden der stabilen Angina Pectoris (AP) zählen die medikamentöse Therapie (MT) und perkutane koronare Interventionen (PCI). Die klinische Wirksamkeit beim Einsatz von PCI zusätzlich zur optimalen MT bei Patienten mit stabiler[for full text, please go to the a.m. URL]