Einsatzmöglichkeiten für Künstliche Intelligenz bei seltenen Erkrankungen. Kann die Diagnostik durch Verfahren der künstlichen Intelligenz und Fragebögen sinnvoll unterstützt werden?

Lorenz Grigull, Ulrike Schumacher & Werner Lechner
Hintergrund: Patienten mit seltener Erkrankung (SE) werden regelmäßig erst nach einer erheblichen Latenz diagnostiziert. Ursächlich hierfür scheint einerseits die „Seltenheit“ zu sein, zudem finden sich oft nur unspezifische Symptome. Andererseits ist die Summe der [for full text, please go to the a.m. URL]