Bildgebendes Screening zur Detektion okkulter arteriovenöser Malformationen bei Morbus Osler (Hereditäre Hämorrhagische Teleangiektasie)

Ana-Maria Chirtesiu, Claus-Günther Konnerth & Benedikt Josef Folz
Einleitung: Die Hereditäre hämorrhagische Teleangiektasie, auch M. Osler oder Osler-Rendu-Weber-Syndrom bezeichnet, ist eine autosomal dominant vererbbare Erkrankung des Gefäßsystems, die mit Auftreten von Epistaxis, Teleangiektasien an Haut und Schleimhäuten, sowie arteriovenösen[for full text, please go to the a.m. URL]