Medikamenteninduziertes Lyell-Syndrom ein wenig bekanntes Krankheitsbild in der HNO-Heilkunde

Knut Bördner & Peter- Rolf Issing
Einleitung: Das medikamenteninduzierte Lyell-Syndrom stellt eine vital bedrohliche Variante einer zytotoxischen allergischen Reaktion dar, die gehäuft nach Infekten auftritt. Auslöser hierfür sind Antibiotika (z.B. Cotrimoxazol), Antikonvulsiva(z.B. Phenytoin), Analgetika und nichtsteroidale[for full text, please go to the a.m. URL]