Hörminderung als Erstsymptom einer Felsenbeinmetastase

Stefan Bernard, Joachim Josef Hammersen & Peter Rolf Issing
Einleitung: Die akute einseitige Hörminderung ist ein häufiges Krankheitsbild in der HNO-Heilkunde. Überwiegend handelt es sich dabei um idiopathische Hörstürze, seltener um einen M. Menière. Differentialdiagnostisch sind jedoch auch andere Ursachen zu berücksichtigen,[for full text, please go to the a.m. URL]