Endonasales Malignes Melanom des Septums und des Nasenbodens – ein Fallbericht

Stefanie Drüg-Skamel, Klaus Begall & Steffen Mokros
Ein Malignes Melanom der Nasenschleimhaut wird als vierthäufigster bösartiger Tumor der Nase beschrieben. Melanozyten sind der Ausgangsort des Tumors. Eine gestörte FANN-Reparatur wird als Ursache angegeben. Die erhöhte UV-Strahlung des Naseninneren ist hier eher unwahrscheinlich.[for full text, please go to the a.m. URL]