Otoprotektion bei Cisplatin-induzierter Haarzellschädigung in einem Organkulturmodell des intakten postnatalen und funktionell reifen Innenohrs in simulierter Mikrogravitation

Heinz Arnold, Marcus Müller, Andreas Eckhard & Hubert Löwenheim
Einleitung: Ototoxizität stellt eine dosislimitierende Nebenwirkung des Chemotherapeutikums Cisplatin dar. Die Schädigung der Haarsinneszellen wird dabei wesentlich durch Sauerstoffradikale vermittelt. Der otoprotektive Effekt von Antioxidantien bei Cisplatin-induziertem Haarzellverlust ist[for full text, please go to the a.m. URL]