Sprachverständnis im Störgeräusch und Lokalisationsfähigkeit von erfahrenen Cochlea-Implantat Nutzern mit einseitiger Taubheit

Wilma Harnisch, Alexander Möltner, Stefan Brill, Joachim Müller, Robert Mlynski & Rudolf Hagen
Einleitung: Patienten mit einseitiger Taubheit sind im Vergleich zu Normalhörenden in ihrer Fähigkeit, Sprache in akustisch anspruchsvollen Situationen zu verstehen und Schallquellen zu lokalisieren eingeschränkt. In der vorliegenden Arbeit wurde untersucht, in welchem Umfang diese Defizite[for full text, please go to the a.m. URL]