Mastoidektomie als Ursache für rezidivierende Otitiden mit Labyrinthreizung

Swanke Heine, Klaus Begall & Jörg Langer
Einleitung: Die Mastoidektomie stellt auch im Zeitalter der Antibiotika-Therapie eine Standardoperation zur Beherrschung von Komplikationen einer akuten Otitis media dar. Intraoperativ können verschiedene Strukturen verletzt werden, unter anderem die knöcherne Gehörgangswand. Fallbericht:[for full text, please go to the a.m. URL]