Die optische Kohärenztomografie zur prä- und postoperativen Bildgebung der Paukenhöhle

Justus Ilgner, Ingo Sparrer, Csaba Farkas, Achim Lenenbach & Martin Westhofen
Einleitung: Die optische Kohärenztomografie ist ein mittlerweite verbreitetes Verfahren zur hochauflösenden Bildgebung oberflächlicher Haut- und Schleimhautstrukturen. Dieses Prinzip des Michelson-Interferometers setzt die (Teil-) Transparenz des untersuchten Gewebes voraus, erlaubt aber[for full text, please go to the a.m. URL]