Destruktion der Cochlea durch autoagressive Manipulation im Rahmen eines Intersexualitätskonfliktes

Stefan Lyutenski, Kerstin Willenborg, Friedrich Götz & Thomas Lenarz
Das Ohr als Zielorgan der Autoaggressivität ist in der Literatur und in unserem Klinikalltag wenig bekannt. Als Sinnesorgan, das nicht willkürlich ausgeschaltet werden kann, ist es ein potenzielles Manipulationsobjekt bei akustischen Halluzinationen. Fall: Wir berichten über einen [for full text, please go to the a.m. URL]