Mimikmuskeln im Gesangsunterricht: Elektroglottografische und spektrografische Befunde bei Phonation unter Anweisung bestimmter mimischer Aktivität

Sylva Bartel-Friedrich, Konstanze Möbius, Torsten Rahne, Christine Lautenschläger & Georg Maas
Hintergrund/Ziel: Empirisch nutzt die Gesangspädagogik u. a. mimische Muskelak-tivitäten (MA), um neben der Sichtbarmachung von Gefühlen bei der künstlerischen Darstellung auch Stimmklangfärbungen zu bewirken. Während Stimmklangveränderungen durch myogene Resonanzraumumformung[for full text, please go to the a.m. URL]