Auswirkungen der implantierbaren Atemwegsstimulation auf das Schnarchen bei Patienten mit mittel- bis schwergradiger obstruktiver Schlafapnoe

Joachim T. Maurer, Winfried Hohenhorst, Lennart Knaak & Clemens Anders
Es konnte gezeigt werden, dass durch die atmungssynchrone Stimulation des N. hypoglossus die obstruktive Schlafapnoe (OSA) erfolgreich behandelt werden kann. Ob mit dieser Behandlung auch Schnarchen verringert werden kann, ist bisher unbekannt. Das Atemwegsstimulationssystem (Inspire ®) wurde[for full text, please go to the a.m. URL]