Klinische Erfahrungen nahtloses Amnionmembranoverlay-Applikation mit der Illig-Schale und dem Titan-Amnionmembranträger

C.E. Uhlig, D. Dirksen & A.F. Alex
Hintergrund: Seitdem John et al. 2002 ein nicht okulär nahtfixiertes Amnionmembran-Overlay mit einer Sklerahaftschale in den Fornix eines Patienten einlegten, wurden wiederholt Versuche unternommen, das Verfahren mit speziellen Trägern oder mittels Illig-Schale zu wiederholen. Methoden:[for full text, please go to the a.m. URL]