Retina-Imaging bei AMD: Identifikation und Rolle retikulärer Pseudodrusen

S. Schmitz-Valkenburg & F.G. Holz
Die altersabhängige Makuladegeneration (AMD) als häufigste Ursache für Erblindung nach dem Gesetz in Industrieländern stellt nach heutigem Kenntnisstand eine komplexe Netzhauterkrankung dar, die sowohl mit genetischen als auch mit erworbenen Risikofaktoren korreliert ist. Sie ist[for full text, please go to the a.m. URL]