Descemetolyse – eine eindeutige OP-Indikation?

K. Ruhe, D. Finis & G. Geerling
Hintergrund: Bei einer postoperativen Descemetolyse handelt es sich um eine Ablösung der Descemtentmenbran nach iatrogener Verletzung. In der Folge kommt es zu einem Einströmen von Kammerwasser in das Hornhautstroma. Berichte einer spontanen Besserung des Hornhautbefundes bei ausgeprägter[for full text, please go to the a.m. URL]