Die IgG4 Antwort von Kindern mit allergischem Asthma weist geringere Zeichen der Antigenselektion auf als die IgE Antwort

T. Rogosch, S. Kerzel, F. Dey, B. Strücker, R.F. Maier & M. Zemlin
Hintergrund: Sowohl IgE als auch IgG4 werden unter dem Einfluss eines „pro-allergischen“ Th2-wendigen Zytokin-Milieus induziert. Deshalb können Antigene, die eine IgE Produktion auslösen, auch eine IgG4 Ausschüttung zu bewirken. Im Rahmen einer spezifischen Immuntherapie[for full text, please go to the a.m. URL]