Therapiestrategien für niedrig-gradige Gliome – die „LGG“-Studien der Gesellschaft für pädiatrische Onkologie und Hämatologie (GPOH)

A.K. Gnekow, S. Von Hornstein, C. Mirow, B. Thieme & F. Falkenstein
Mit 40% stellen die niedrig-gradigen Gliome (LGG) die größte Diagnosegruppe unter den Hirntumoren des Kindes- und Jugendalters. Wenngleich sie durch niedrige Proliferationsrate und geringe Infiltrationstendenz charakterisiert sind, führen diese Tumoren bei zentralem Sitz oder eingeschränkter[for full text, please go to the a.m. URL]