M. Alexander als Differentialdiagnose bei Erbrechen, Krampfanfällen und zunehmender Apathie am Beispiel eines 2½ Monate alten Säuglings

A. Larsen, C. Martin, S. Mayer, T. Rohrer, M. Van Der Knaap, P. Papanagiotou & L. Gortner
Einleitung: Die Alexander Krankheit zählt zu den infantilen Leukodystrophien (erstmalig beschrieben 1947 durch W. S. Alexander). In Abhängigkeit vom Alter Einteilung in die neonatale, infantile, juvenile und adulte Form. Die infantile Form, die sich innerhalb der ersten 2 Lebensjahre manifestiert,[for full text, please go to the a.m. URL]