Detektion von MRSA mit mecA-Homologen

Karsten Becker
Der Goldstandard zur Identifizierung von Methicillin-resistenten Staphylococcus aureus (MRSA)-Isolaten beruht neben der Detektion eines taxonspezifischen Gens auf dem Nachweis des mecA-Gens als Teil des SCCmec-Elements. Kürzlich wurde ein mecA-Homolog (mecALGA251) als Bestandteil des bisher unbekannten[for full text, please go to the a.m. URL]