Epidemiologie, Unfallmechanismen und Outcome bei Schwerbrandverletzten – Retrospektive Analyse des Patientenkollektives am Schwerbrandverletzten-Zentrum des Universitätsspitals Zürich 2004–2008

M. Fischer, F. Etzensberger, M. Guggenheim, P. Giovanoli & W. Künzi
Fragestellung: Schwere Brandverletzungen gehören zu den gravierendsten Traumata. Um eine effektive Prävention zu betreiben sind ätiologische Untersuchungen und demografische Studien unabdingbar. Unser Ziel ist es, einen aktuellen Überblick über einen Grossteil der erwachsenen[for full text, please go to the a.m. URL]