Einsatz von PiCCO-Zielparametern für das Infusionsmanagement Schwerbrandverletzter

G. Ihra, C. Hieber, W. Klug, R. Karatosic, S. Linke, M. Vierhapper & T. Rath
Einleitung: Die Akutphase Schwerbrandverletzter ist durch ein ausgeprägtes „capillary leak“ mit entsprechender Ödembildung gekennzeichnet. Entscheidungen über notwendige Infusionsmengen können durch das spezielle hämodynamische Monitoring mittels PiCCO geleitet[for full text, please go to the a.m. URL]