Frustrane ileoanale Pouchanlage – lohnt sich ein zweiter Versuch ?

Jan Frese, Jörg Ritz, Heinz Johannes Buhr & Jörn Gröne
Einleitung: Als Standardoperation bei therapierefraktärer Colitis ulcerosa (CU) und familiärer adenomatöser Polyposis (FAP) gilt die zwei- oder dreischrittige Koloproktomukosektomie mit Ileum-J-Pouchbildung. Gelegentlich kommt es zu intraoperativen Schwierigkeiten, die eine geplante Pouchanlage[for full text, please go to the a.m. URL]