Reguläre dreidimensionale Darstellungen bleiben der Goldstandard für das Verständnis komplexer anatomischer Strukturen – eine randomisierte Studie

Nicole Löb & Lars Fischer
Einleitung: Der Stellenwert dreidimensionaler Darstellungen (3D) in Bezug auf das Verständnis komplexer anatomischer Strukturen ist unumstritten. Allerdings kann die Verwendung von zweidimensionalen Schlüsselbildern („key views“) ähnlich effektiv sein. Das Ziel dieser randomisierten[for full text, please go to the a.m. URL]