Von Meralgie bis Metatarsalgie-Übersicht über Nervenkompressionssyndrome der unteren Extremität und deren klinische Relevanz

Martin Raghunath
Einleitung: Aus der Anatomie der unteren Extremität ergeben sich viele potentielle Kompressionsstellen für periphere Nerven. Dabei kann es sich um Tunnels und Kanäle (tarsale Tunnel, Adduktorenkanal), Fasziendurchtritte (Suralis, Peroneus superficialis), Unterkreuzen von anderen Strukturen[for full text, please go to the a.m. URL]