Vergleich der Effektivität verschiedener Methoden des präoperativen Alkaloseausgleiches bei Patienten mit hypertropher Pylorusstenose

Lars Benjamin Burghardt & Ralf-Bodo Tröbs
Einleitung: Die metabolische Alkalose (MA) gehört zu den Leitsymptomen der hypertrophen Pylorusstenose (HPS). Säuglinge mit ausgeprägter MA sind per se nicht narkosefähig. Postoperativ kann die metabolische Alkalose zu einem vermindertem Atemantrieb bis hin zur Todesfolge führen.[for full text, please go to the a.m. URL]