Die lokale Hämostaseförderung durch neuartige resorbierbare thrombinbeladene Mikrosphären

Ralf Smeets, Frank Gerhards, Henning Hanken, Rui Miguel Paz & Max Heiland
Einleitung: Patienten mit einer oralen Antikoagulation, z.B. Vit. K Antagonisten, weisen ein erhöhtes Risiko für postoperative Blutungen nach mund-, kiefer- und gesichtschirurgischen Eingriffen auf. Meist treten diese wenige Stunden oder Tage nach der Operation auf. Durch die alleinige Unterbrechung[for full text, please go to the a.m. URL]