Zementierte und Zementlose Schaftimplantation bei der prothetischen Versorgung der Schenkelhalsfraktur des alten Menschen. Einfluss auf Letalität und Morbidität

Wilhelm Friedl
Einleitung: Patienten mit Schenkelhalsfrakturen werden heute immer älter und sind cardial vorbelastet. Wir hatten eine Zunahme von schweren bis akut tödlichen Komplikationen bei der Insertion der zementierten Schaftkomponenten beobachtet und deshalb ab dem Jahr 2010 nur noch zementlose Schaftkomponenten[for full text, please go to the a.m. URL]