Notwendigkeit von subkutanen Wund-Drainagen nach Ileostoma-Rückverlagerungen (DRASTAR)?- Zwischenergebnisse einer prospektiv-randomisierten Multicenterstudie

Johannes Christian Lauscher, Vanessa Schneider, Lucas Lee, Evelyn Kidess, Heinz-Johannes Buhr & Jörg-Peter Ritz
Einleitung: Die Ileostoma-Rückverlagerung ist mit hoher Rate an Wundinfektionen assoziiert. Die Einlage von subkutanen Wunddrainagen (Redondrainagen) ist in vielen Kliniken Standard unter der Vorstellung, dass dadurch die Rate postoperativer Wundinfekte und Serome gesenkt werden könne und [for full text, please go to the a.m. URL]