Lokoregionäres Rezidiv nach laparoskopisch-assistierter und konventioneller Rektumchirurgie bei Karzinom – Eine unizentrische retrospektive Untersuchung

Beate Meier, Pier Francesco Alesina, Matthias Heuer, Jakob Hinrichs & Martin K Walz
Einleitung: Das laparoskopisch assistierte Vorgehen bei Rektumkarzinomen wird als Standardverfahren noch kritisch betrachtet. Weiterhin wird in Frage gestellt, ob die onkologischen Radikalitätskriterien eingehalten werden. Bislang existieren nur wenige Daten, die das Auftreten eines lokoregionären[for full text, please go to the a.m. URL]