Die prognostische Bedeutung der intramesorektalen Lokalisation lymphogener Mikro- und Makrometastasen beim Rektumkarzinom nach neoadjuvanter Radiochemotherapie

Thilo Sprenger, Hilka Rothe, Lena-Christin Conradi, Tim Beissbarth, Kia Homayounfar, Claus Rödel, Michael Ghadimi & Torsten Liersch
Einleitung: Im Rahmen multimodaler Therapiekonzepte ist der Nodalstatus gegenwärtig der valideste klinische Prognoseparameter beim lokal fortgeschrittenen Rektumkarzinom. Ziel dieser Untersuchung ist es, die prognostische Bedeutung residueller lymphogener Mikrometasen (< 0,2 cm) und die Relevanz[for full text, please go to the a.m. URL]